Suche

Programm Unterstützungsbeiträge

Die Unterstützungsbeiträge werden pro m² EBF des modernisierten Gebäudes entrichtet. Sie unterscheiden sich je nach Nutzungsart des Gebäudes sowie je nach der GA-Effizienzklasse vor und nach der Modernisierung. Sie betragen in CHF pro m² EBF:


 

D -> B

D -> A

C -> B

C -> A

Büros

5

6

3

4

Hotels

4

7

3

7

Restaurants

6

7

5

6

Schulen

3

4

2

3

Hörsäle

5

6

4

6

Spitäler

4

4

2

3

Handel

6

8

4

8

Mehrfamilienhäuser 

3

4

2

3


Weist ein Gebäude mehrere Nutzungsarten gemäss SIA-Norm 380/1 auf, berechnet sich der Beitrag nach den jeweiligen Anteilen der Nutzungsarten an der Gesamtfläche des Gebäudes.

 

Der Unterstützungsbeitrag wird ausbezahlt, wenn das GA-System vertragsgemäss installiert und in Betrieb genommen ist. Dazu muss der Projektbegleiter nach Inbetriebnahme des GA-Systems ein Abnahmeprotokoll einreichen. Dieses bestätigt, dass das GA-System normkonform eingestellt ist. Die durchgeführten Arbeiten sind durch Sie mit Offerten und Unternehmerrechnungen zu belegen. Sämtliche Unterlagen werden durch das Bearbeitungszentrum der Stiftung KliK geprüft.

 

Weiter müssen Sie ein Jahr nach Inbetriebnahme den vom GA-System automatisch erzeugten Jahres-Energiereport einreichen. Dieser Bericht wird benötigt, um die erzielten CO₂-Emissionsreduktionen berechnen zu können.

 

Zudem wird bei einem Teil der Programmteilnehmer eine Qualitätskontrolle im Sinne einer Stichprobe durchgeführt. Sie sind verpflichtet, die im Rahmen einer solchen Qualitätskontrolle geforderten Daten zur Verfügung zu stellen und den Zutritt zu Ihrem Gebäude zu gewähren.